Chronik | Burgenland
03.06.2018

Lakeside Yoga: Namaste in Neusiedl am See

Claudia Vogt hat mit zwei Kolleginnen ihre neue Lebenseinstellung zum Beruf gemacht

„Hallo, herzlich willkommen in unserem Studio“, sagt Claudia Vogt als die Tür aufgeht. Schuhe ausziehen und schon geht es auf die Yogamatte – ihrem Arbeitswerkzeug. Im Herbst 2015 hatte die Purbacherin die Idee, ein Yogastudio zu gründen. Gemeinsam mit ihrer Schwester Christiane Cerwenka und Yogakollegin Bihter Argun hat sie im September 2015 das Lakeside Yoga Studio eröffnet.

Direkt im Herzen von Neusiedl, am Hauptplatz, hat das Trio den perfekten Raum für seine Praxis gefunden. „Ich bin damals gerade erst von Wien nach Purbach gezogen und hatte mich gefreut, dass es ein Yoga Studio in Neusiedl gibt. Doch kurze Zeit später haben sie zugesperrt“, erzählt Vogt. Warum nicht selbst eines eröffnen, dachte sie sich. „Natürlich war es schwierig und ein Wagnis. Doch ich hatte sehr viel Glück, weil ich Bihter kennengelernt habe, die mit ihrer Methode zu unterrichten genau meinen Vorstellungen entspricht. Und meine Schwester, die ebenfalls Yogalehrerin ist, war damals gerade schwanger und hatte die Idee, Yoga für Schwangere anzubieten. Wir haben uns alle drei von Anfang an perfekt ergänzt“, betont Claudia Vogt.

Lebenseinstellung

Ihre Liebe zum Yoga hat Claudia Vogt über Umwege entdeckt: „Als Profi-Windsurferin hatte ich immer wieder mit Rückenproblemen zu kämpfen. So kam ich zum Yoga.“ Das Yoga veränderte sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig. „Ich war damals Journalistin, hatte einen recht stressigen Alltag. Irgendwann habe ich zu einem eigenen Lebensrhythmus gefunden und beschlossen, einen neuen Weg einzuschlagen. Natürlich war es ein Wagnis. Aber es hat sich ausgezahlt.“

Yoga sei eine Lebenseinstellung. „Ich habe dadurch eine richtige Verwandlung erlebt. Beim Yoga geht es darum, wie man sein Leben lebt, was man daraus macht, sowie um die eigenen Erwartungen. Dass man sie herunterschraubt, sich akzeptiert wie man ist. Ich lebe heute viel bewusster“, sagt Vogt.

Kollegin Argun beschreibt ihren Zugang zu Yoga so: „Die Leute sollen den Frieden mit sich selbst finden. Dafür gibt es nicht einen richtigen Weg. Jeder sucht sich seinen eigenen Zugang.“

Für Körper und Geist

So unterschiedlich die drei Frauen sind, so vielfältig ist das Angebot von Lakeside Yoga. „Es gibt bei uns nicht nur einen Stil. Im Vordergrund steht bei uns die Nachhaltigkeit. Zu uns sollen Leute kommen, die nachhaltig ihren Körper und Geist verändern wollen. Natürlich überlegen wir uns die Stunden vorher und bereiten sie vor, aber man weiß nie, wer in die Klasse kommt und so müssen wir eigentlich immer improvisieren“, erklärt Vogt.

Neben den Stunden im Studio in Neusiedl wird auch SUP (Stand Up Paddling) Yoga in Neusiedl, direkt bei der Mole West und der Ruster Bucht angeboten.

Einen besonderen Workshop gibt es am 30. Juni: Yoga für Männer. „Männer haben ganz andere Bedürfnisse, haben mehr Muskeln, daher auch mehr Körperspannung. Es geht vor allem darum die Hemmschwelle für Yoga bei Männern zu senken“, sagt Argun.