© Deutsch Gerhard

Chronik Burgenland
04/10/2021

Eiernockerl-Posting: Polizist vor Gericht

Der Mann postete die Lieblingsspeise von Hitler an dessen Geburtstag. FPÖ-Austritt und Suspendierung waren die Folgen.

Das Posting eines Fotos von Adolf Hitlers angeblicher Lieblingsspeise - Eiernockerln mit grünem Salat - an dessen Geburtstag (20. April, Anm.), bringt nun einen ehemaligen FPÖ-Politiker vor Gericht. Der Polizist muss sich am Montag in Eisenstadt für ein Verbrechen gegen das Verbotsgesetz verantworten. Nach dem Posting verlor der Mann seine FPÖ-Mitgliedschaft und er wurde vorläufig suspendiert. Inzwischen übt er wieder seinen Dienst aus, hieß es zur APA.

Die Veröffentlichung auf Facebook am 20. April 2020 hatte für Aufregung gesorgt. Laut Anklage kommentierte der Polizist das Foto mit „Mittagessen heute! Eiernockerl mit grünem Salat!“. Es war auch von einem anderen FPÖ-Mitglied kommentiert worden. Landesparteichef Alexander Petschnig ließ damals wissen, dass beide ihre Austrittserklärungen an die Landespartei übermittelten.

Der Polizist wurde außerdem vorläufig vom Dienst suspendiert, versah diesen aber in der Zwischenzeit wieder. Wie ein Sprecher des Landespolizeikommandos Burgenland gegenüber der APA erklärte, werde die Gerichtsverhandlung abgewartet. Die Disziplinarkommission entscheide dann über etwaige weitere Schritte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.