Landeshauptmann Hans Niessl und Péter Szijjártó, Staatssekretär für Auslandsbeziehungen und Außenwirtschaft im Amt des Ministerpräsidenten, unterzeichneten in Györ ein Memorandum zur Intensivierung der grenzüberschreitenden Kooperation mit Ungarn

© LMS

Kooperation
07/17/2013

Burgenland und Ungarn vereinbaren Kooperation

Vertrag besiegelt künftige Zusammenarbeit bei grenzüberschreitenden Verkehrsprojekten auf Straße und Schiene.

Das Burgenland und Ungarn werden in Zukunft bei grenzüberschreitenden Verkehrsprojekten kooperieren. Ein dementsprechendes Memorandum wurde am Mittwoch von Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) und Peter Szijjarto, ungarischer Staatssekretär für Auslandsbeziehungen und Außenwirtschaft im Amt des Ministerpräsidenten, in Györ unterzeichnet.

Vereinbart wurde, dass zunächst in einer bilateralen Studie Möglichkeiten grenzüberschreitender Verkehrsentwicklung erhoben und Machbarkeitsstudien erstellt werden. Die 29 ehemaligen Grenzübergänge zwischen Österreich und Ungarn sollen bis 2015 ohne Hindernisse passierbar gemacht werden.

Zur Entwicklung des Schienenverkehrs wird eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet. Bei geplanten hochrangigen Straßenprojekten will man einander laufend über den Umsetzungsstand informieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.