Die Lebensretter Fritz Pradl (li.) und Thomas Twaruschek

© Lenger Thomas

Chronik Burgenland
02/21/2021

Burgenländer krachte gegen Baum: Feuerwehrleute als Lebensretter

68-Jähriger aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde in Niederösterreich am Steuer ohnmächtig.

von Patrick Wammerl

Zwei Feuerwehrleute außer Dienst aus Ebreichsdorf (NÖ/Bezirk Baden) sind nach einem spektakulären Verkehrsunfall Freitagabend zu Lebensrettern geworden. Ein 68-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung fuhr mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum. Das Unfallopfer hatte während der Fahrt das Bewusstsein verloren. „Ich stand gerade am Fenster und montierte eine Vorhangstange. Als ich hinaus blickte, sah ich, wie vor meinem Haus ein Pkw frontal gegen einen Baum prallte“, schildert Thomas Twaruschek die Situation.

Auf dem Weg der Besserung

Das Mitglied der Feuerwehr Ebreichsdorf lief sofort zum Unfallwagen. Nur Sekunden später traf auch Twaruscheks Feuerwehrkollege Fritz Pradl ein. Zusammen mit einem Arzt wurde das Opfer aus dem Auto befreit, in die stabile Seitenlage gebracht und erstversorgt. Der Rettungshubschrauber brachte den Patienten danach ins Krankenhaus Wiener Neustadt. Für die beiden Ersthelfer war ihr Einsatz „nichts Besonderes und selbstverständlich“. Gute Nachrichten gibt es vom Unfalllenker, der sich bereits auf dem Weg der Besserung befindet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.