Bahn frei für Surfworldcup im April

BILD zu TP/OTS - Der Franzose Nicolas Akgazciyan sicherte sich, zum zweiten Mal nach 2007, den ersten Platz beim DWARF8 Surf Wor… © Bild: APA/chrissinger

Großevent findet 2013 doch wieder in Podersdorf statt. Falls nicht, hätte die Seegemeinde mit 70 Prozent weniger Auslastung rechnen müssen.

Zumindest was den Beginn des Sommers angeht, hat Podersdorf am See die Nase vorne. Am Nordstrand beginnt die heiße Jahreszeit schon früher als im Rest des Landes. Das Summeropening wird bereits Ende April mit dem Surf Worldcup gefeiert. Ein Garant für viel Action am Wasser und gute Stimmung am Strand.

Doch im Vorjahr wurde die Stimmung hinter den Kulissen ein wenig getrübt. Zwischen Veranstalter und Land war eine Förderdebatte ausgebrochen. Weil sich Gerhard Polak, Geschäftsführer der Eventagentur KGP vom Land finanziell zu wenig unterstützt fühlte, kündigte er an, sich vielleicht einen neuen Standort für das Megaspektakel zu suchen.

Doch es blieb nur bei der Drohung. „Es ist so gut wie fix, in ein, zwei Wochen werden wir die Verträge unterzeichnen“, sagt Podersdorfs Bürgermeister Andreas Steiner. Von Seiten der KGP heißt es, „man habe sich geeinigt“. Wie diese Einigung aussieht, will keiner der Betroffenen preis geben. „Wir haben vereinbart nicht über die Finanzierung zu sprechen“, teilt der Tourismuschef von Podersdorf, Walter Gisch, mit.

100.000 Besucher

Natürlich ist man froh wieder Austragungsort des Events zu sein. Immerhin kommen jährlich mehr als 100.000 Besucher. Die Auslastung der Betten betrage fast hundert Prozent – und das in der Vorsaison. Würde das Summeropening nicht stattfinden, würde die Auslastung bei 30 bis 40 Prozent liegen, schätzt Gisch. Und der Werbewert – von dem die ganze Region profitiert – würde gänzlich wegfallen. Für Burgenland Tourismus-Chef Mario Baier hat das Surfopening einen sehr hohen Stellenwert, „das wird ja von den Gästen aus Wien, Niederösterreich und Umgebung schon erwartet“, sagt Baier.

Der Surfweltcup findet von 25. April bis 5. Mai statt.

Erstellt am 11.01.2013