© romy mitterlechner - Fotolia / Fotolia/Romy Mitterlechner

Chronik Burgenland
06/30/2020

"Aus Langeweile": Marienstatue beschädigt und Aufbahrungshalle geflutet

Das Trio soll für mehrere Sachbeschädigungen im Burgenland verantwortlich sein. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

„Aus Langeweile und Frust“ haben laut Polizeiangaben drei Männer im Alter von 19, 20 und 31 Jahren im Bezirk Oberwart mehrere Sachbeschädigungen verübt. Auf das Konto des Trios sollen unter anderem die Zerstörung einer Marienstatue in Rotenturm und ein Wasserschaden in der Aufbahrungshalle von Pinkafeld gehen. Dort waren Abflüsse verstopft worden, überlaufendes Wasser beschädigte das Gebäude.

In Oberwart sollen die Verdächtigen das Inventar eines Sonnenstudios beschädigt haben. Auch der Diebstahl eines E-Bikes wird den Männern vorgeworfen. Schließlich sollen sie noch Säcke mit Altkleidern, die bei einem Container deponiert waren, mitgenommen und für sie unbrauchbare Kleidungsstücke während der Fahrt aus dem Wagen auf die Straße geworfen haben.

Die Delikte waren im Zeitraum von Mitte Februar bis Mitte Mai verübt worden. Kriminalisten aus dem Bezirk Oberwart machten dem Treiben schließlich ein Ende. Der durch das Trio verursachte Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.