Anpfiff und Befehl zu rauschenden Ballnächten von Nord bis Süd

Ball…
Foto: Peter Reiterits Auftakt für das Getümmel auf dem Parkett ist die Polonaise. Festlichem Walzer folgen Samstagabend flotte Polka, Disco oder Worldmusic.

Am Samstag laden Sportler, Florianis und Musiker zum Aufpolieren des Tanzparketts.

Man darf wieder zu großen Roben und edlem Zwirn greifen. Landauf, landab wollen Ballsäle sozusagen betanzt werden. In Stadtschlaining laden dazu kommenden Samstag gleich fünf Gastgeber ein. Der Kegel- sowie der Fußballverein, die Freiwillige Feuerwehr Altschlaining, das Hotel „Burg Schlaining“ und der Tourismusverband Stadtschlaining spornen beim 10. Stadtball zu Nachtschwärmerei in festlichem Rahmen an. Der Schauplatz ab 20 Uhr, das Granarium auf Burg Schlaining, ist ganz an das Motto „Mystik“ angepasst. Nach einer Eröffnungspolonaise machen „RoMax and the Rockets“ womöglich müde Sohlen munter, trockene Kehlen werden an der Cocktailbar befeuchtet. (Karten:  03355/22 01 30).

Wenn die Kicker vom Sportclub Neudörfl (SCN) am 19. Jänner ihre Dressen gegen Anzug tauschen, tanzt man im Martinihof an. Beinmuskulatur wird ab 20.30 Uhr zur Musik von „Dancingbrass“ mit Thomas Schwarzmann von Radio NÖ trainiert. (Reservierung:  02622 / 77845).

Burgenlands Feuerwehren alarmieren quasi im Großaufgebot zum feuchtfröhlichen Einsatz. Laden die Florianis aus Lutzmannsburg am Samstag ein, soll ab 20 Uhr im Landgasthof Pacher kein Tanzbein stillstehen; die Freiwillige Feuerwehr Salmannsdorf und die Band Steirerkraft finden sich zu diesem Zweck ab 20.30 Uhr im Burgenländerhof in Pilgersdorf ein. (Reservierung:  02616 / 7701). Traditionell im Seehotel Rust heißt es nicht nur „Alles Walzer“, wenn die Stadtfeuerwehr den 19. Jänner ab 20.15 Uhr zur rauschenden Ballnacht erklärt. Für Getümmel auf der Tanzfläche legt sich „H & H“ ins Zeug. (Reservierung:  0660/1929399).

In Bruckneudorf wird der Befehl zu festlicher Stimmung in der Benedekkaserne erteilt. Der Garnisonsball findet im Wirtschaftsgebäude des „Brucker Lagers“ ab 20.30 Uhr statt, von Böhmischer Blasmusik bis zu Discohits reicht die Palette. (Karten an der AK)Beim 22. Musikerball des Musikvereins Kittsee geben „Four and More“ im Gasthaus Skerlan ab 20.30 Uhr den Ton an. Das Offene Haus Oberwart ist die richtige Adresse, will man die Samstagnacht beim Gschnas leger und gar nicht kleinlaut genießen. Denn wenn das Percussionensemble Drummolo ab 20 Uhr zu Djembe und Co. greift, können Gäste ihre eigenen Instrumenten zücken (Karten:  03352/38555).

Mehr Event-Infos auf KURIER.AT

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?