© LPD-Bgld

Chronik Burgenland
08/10/2021

90-Jähriger stürzte in Rosen und wurde von Polizei gerettet

Burgenländischer Pensionist war beim Brombeerpflücken gestürzt und wurde verletzt in die Unfallambulanz Frauenkirchen gebracht.

Ein 90-jähriger Burgenländer ist am vergangenen Wochenende von Polizisten aus Rosen- und Brombeerstauden gerettet worden.

Der Pensionist hatte auf einem Radweg zwischen Weiden und Neusiedl am See Brombeeren gepflückt und war dabei in die Sträucher gestürzt.

Er wurde mit Verletzungen an Armen, Beinen und Kopf in die Unfallambulanz Frauenkirchen gebracht, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag.

Die Polizisten entfernten die Brombeer- und Rosenzweige rund um den Verletzten mit einem Messer. Er war laut Polizei voller Dornen und Ranken und konnte sich deshalb nicht mehr selbst aus den Sträuchern befreien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.