© FF Stöttera – Christian Reuter

Chronik Burgenland
09/20/2021

31-Jähriger starb bei Frontalzusammenstoß

Der Pkw-Lenker fuhr gegen einen Lastwagen / Unfall mit Zug in Mönchhof

Ein 31-jähriger Pkw-Lenker ist Montagfrüh bei einem Verkehrsunfall auf der B50 bei Zemendorf, Bezirk Mattersburg, ums Leben gekommen. Er war laut Landespolizeidirektion gegen 7.20 Uhr Richtung Eisenstadt unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 59-Jährigen, krachte. Der Pkw-Lenker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Autofahrer stammt laut Polizei aus dem Bezirk Mattersburg. Es waren vier Feuerwehren, ein Notarzt, die Rettung und die Polizei im Einsatz.

 

Bereits am Sonntag kam es auf der B51 im Ortsgebiet von Mönchhof, Bezirk Neusiedl am See, ebenfalls zu einem Unfall. Ein 31-jähriger türkischer Fahrzeuglenker war alleine mit seinem Wagen in Richtung Gols unterwegs. Bei der Eisenbahnkreuzung im Ortsgebiet von Mönchhof fuhr er trotz Rotlicht ungebremst gegen einen Personenzug. Dabei wurde der 31-Jährige schwer verletzt, er musste mit der Rettung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht werden. Die Feuerwehr Mönchhof war für etwa eineinhalb Stunden mit der Bergung des total beschädigten Fahrzeuges beschäftigt. In dieser Zeit war die B51 am Unfallort gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.