Chronik | Burgenland
12.03.2013

29 Flüchtlinge und ein Schlepper festgenommen

Am Dienstag hatte die Polizei alle Hände voll zu tun. Das lag auch am Wetter.

Alle Hände voll zu tun hatten Polizeibeamte im Bezirk Neusiedl am See am Dienstag. Nachdem sich der Ansturm wetterbedingt nun eine Weile in Grenzen hielt, wurden gestern insgesamt 29 illegale Grenzgänger aufgegriffen, für einen Schlepper klickten auf der Ostautobahn A 4 die Handschellen.

Die ersten Flüchtlinge wurde bereits in der Nacht auf Dienstag gestoppt. Im Ortsgebiet von Andau wurden zwölf illegal Aufhältige aufgegriffen. Tagsüber mussten die Beamten nach Wallern, Frauenkirchen und auf die Autobahn nach Nickelsdorf ausrücken. 17 illegale Grenzgänger wurden festgenommen und anschließend in das Competence Center der Landespolizeidirektion Burgenland nach Eisenstadt gebracht. Auch ein Schlepper, der als Taxifahrer getarnt gewesen war, ging der Polizei am Dienstag in Nickelsdorf ins Netz, teilte ein Beamter des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See mit.