Nach sexuellen Übergriffen zu Silvester ist eine Debatte entbrannt, wie damit umgegangen werden soll

© Andrew Cribb/istockphoto

Burgenland
04/25/2016

19-Jährige von Unbekanntem sexuell genötigt

Zu der Attacke kam es auf der Toilette bei einem Zeltfest im Bezirk Eisenstadt.

Im Bezirk Eisenstadt ist es am Sonntag zu einer Attacke auf eine 19-Jährige gekommen, berichtete die Polizei am Montag.

Die Schülerin soll während eines Zeltfestes im Bereich der mobilen Toilettenanlagen von einem Unbekannten vermutlich ausländischer Herkunft bedrängt und zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. Die Tat wurde laut Landespolizeidirektion am frühen Morgen verübt.

Indes wurde nach der Vergewaltigung einer 21-jährigen Studentin am Praterstern hat das Straflandesgericht am Montag über die drei Tatverdächtigen - afghanische Asylwerber im Alter zwischen 16 und 17 Jahren - die U-Haft verhängt. Als Haftgrund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen, teilte Gerichtssprecherin Christina Salzborn mit. Wie berichtet, sollen die Asylwerber im Alter von 16 und 17 Jahren die Studentin in der Nacht auf Freitag in einem öffentlichen WC missbraucht und schwer misshandelt haben. Die 21-Jährige hatte am Freitag kurz vor 1.00 Uhr am Heimweg die Toilette am Bahnhof Praterstern in Wien-Leopoldstadt aufgesucht. Dort kam es zu dem Übergriff, bei dem einer der Täter die Frau festhielt, während die anderen die junge Frau nacheinander vergewaltigten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.