© skiklub Göstling

Masters-WM
03/26/2014

84-jährige Japanerin holte Gold und Herzen des Publikums

Am Hochkar kämpfen Sportler aus über 20 Nationen täglich um Medaillen

Göstling/Ybbs.Schon am ersten Wettkampftag geizte die Ski-Masters WM am Hochkar bei Göstling nicht mit Höhepunkten. 254 Athleten aus aller Welt nahmen am Dienstag am Slalombewerb auf der perfekt präparierten Piste im Draxlerloch teil.

Das Gastgeberland Österreich ließ auch gleich nichts Anbrennen: 13 der 18 vergebenen Goldmedaillen in den verschiedenen Alterskategorien gingen an rot-weiß-rote Sportler.

Bei der Siegerehrung in der "Ramsauhof WM-Arena" in Göstling holte sich eine Japanerin die ganze Sympathie der hunderten Gäste. Die 84-jährige Kaoru Homma gewann in ihrer Altersstufe nicht nur Slalom-Gold, sondern auch die Herzen aller Anwesenden. Bei den Herren holte mit dem Österreicher Hans Böhmer sogar ein 87-Jähriger Edelmetall. Tagesschnellste Slalomfahrer waren mit Doris Bergner und Paul Fuchs ebenfalls zwei Österreicher. WM-Rennen gibt es bis Samstag. Der Zugang zu den Wettkämpfen am Hochkar und in die WM-Arena ist frei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.