Chronik
27.03.2018

80-jähriger Ladendieb auf Kosmetika spezialisiert

Bedient hat sich ein betagter Mann in einem Kosmetikgeschäft. Er wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt

Festnahme. Dass 80-Jährige äußerst aktiv sind, ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Ein 80-jähriger Grazer bewegt sich ebenfalls gerne – allerdings jenseits der Legalität. Dem Mann, der Zeit seines Lebens Ladendiebstähle begangen hatte und deshalb vielfach vorbestraft ist, konnten vergangene Woche gleich vier neue Delikte nachgewiesen werden.

Ein Detektiv hatte den 80-Jährigen am Montag um 11.30 Uhr beobachtet, wie er in einem Geschäft am Grazer Lazarettgürtel mehrere Kosmetika entwendete. Im Zuge der polizeilichen Erhebungen stellte sich heraus, dass dem älteren Herrn drei weitere Ladendiebstähle binnen weniger Tage anzulasten sind. Gestohlen hat er stets Parfüms, Deos, Rasierklingen, Seifen oder Cremes. Motiv für diese Taten wollte er keines nennen. „Der betagte Mann erwies sich allerdings als teilgeständig und gab an, er würde ständig stehlen. Er sei ja schon alt und kränklich, ihm könne sowieso nichts passieren“, gibt Polizeisprecher Leo Josefus die Aussagen des Verdächtigen wieder.

Da hat sich der 80-Jährige allerdings gewaltig getäuscht, denn momentan sitzt er in der Justizvollzugsanstalt Graz-Jakomini ein. Wie die Ermittlungen ergaben, ist er nämlich seit seiner frühen Jugend ständig als Ladendieb tätig gewesen.

„Der Betroffene ist massiv vorbestraft, daher besteht Tatbegehungsgefahr und der Staatsanwalt hat die Festnahme angeordnet“, berichtet Hansjörg Bacher, Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz. Der Haftrichter muss nun bis Mittwochnachmittag entscheiden, ob die U-Haft verhängt wird.

Thomas Martinz