Buzz 05.12.2011

Jackpot! Pietro gewinnt "DSDS"

Sarah Engels und Pietro Lombardi lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen beim Finale von "DSDS". Doch "Der Depp mit dem Cap" siegte schließlich.

Mehr als 35.000 Kandidaten wollten Deutschlands Superstar werden. Der liebenswürdig naive Pietro Lombardi kann diesen (fragwürdigen) Titel nun für sich beanspruchen und siegte in Staffel 8 von "DSDS". Der frischgebackene Superstar musste im Finale gegen seine neue Freundin Sarah Engels - so gern hatten sich "DSDS"-Finalisten noch nie - antreten und gewann ganz knapp. 51,9 Prozent stimmten für den laut Bohlen "Depp mit dem Cap und nun Sensation am Mikrofon."

Die Jury zeigte sich in der letzten Sendung streichelzahm, es kam nur Lob nach den drei Songs, die Engels und Lombardi zu performen hatten. Patrick Nuo und Fernanda Brandao gaben die immer gleichen, langweiligen Bemerkungen von sich. Mehr als verständlich daher Bohlens Plan, die beiden Schlaftabletten in der nächsten Staffel nicht mehr als Juroren zu besetzen.

Sarah gab im Laufe des (laaangen) Abends die Schmachtfetzen "How will I know" von Whitney Houston und "Run" von Leona Lewis, mit dem sie schon auf den Malediven überzeugte, zum Besten. Pietro versuchte sich ebenfalls an seinem Malediven-Song "Qué será" und der Nummer "Dance with my father" von Luther Vandross. Die Finalisten mussten schließlich auch noch den von Bohlen komponierten Möchtegern-Hit "Call my Name" intonieren.

Nach unzähligen Werbepausen und witzlosen Sagern von Moderator Marco Schreyl (nur Patrick Nuo ist noch unnötiger auf der "DSDS"-Bühne) ging der Sieg um 00:35 Uhr! an Pietro Lombardi, der sich nervös und ungläubig am Arm von Sarah festhielt.

Mit viel Glück

Der neue Superstar Pietro küsst seine Sarah.
© Bild: ap

Der Halbitaliener war beim Start von "DSDS" nur mit viel Glück in die nächste Runde gekommen, weil er zunächst grobe Texthänger hatte. Auch bei den Live-Auftritten von "DSDS" patzte er einige Male. Doch gerade die authentische und emotionale Art des 18-Jährigen kam beim Publikum äußerst gut an.

Sarah Engels nutzte ihre zweite Chance. Eigentlich war die ebenfalls 18-Jährige schon in der ersten Live-Show abgewählt worden, obwohl sie für Dieter Bohlen von Beginnn an zu den Favoriten zählte. Nachdem Nina Reichel die Show aber freiwillig verließ, durfte Sarah wieder zurück und ihr Glück aufs Neue versuchen, was sich bezahlt gemacht hat.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011