Café Himmelblau: Wie auf Wolken

Café Himmelblau, honorarfrei
Foto: himmelblau Behaglich: Das gemütliche Café bietet hausgemachte Mehlspeisen.

In dem pastellfarbenen Café Himmelblau am Kutschkermarkt kann man sich eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen.

Die ganze Welt ist himmelblau" heißt es in einer berühmten Melodie von Robert Stolz. Die glückverheißende Farbe ist auch namensgebend für ein kleines Café in der Kutschkergasse in Wien-Währing, das mit marktfrischen Schmankerln und zuckersüßem Ambiente lockt. Nachdem sich die Besitzerin Nicole Ott 20 Jahre lang fast ausschließlich ihren drei Kindern gewidmet hat, hat sie sich nun mit dem schmucken "Himmelblau" einen Lebenstraum erfüllt: "Ich wollte einen Ort schaffen, der Wohnzimmeratmosphäre hat, in dem sich die Menschen wohlfühlen und wo ich meine Passion, die Lust am Backen und Kochen, ausleben kann", erklärt sie lachend.

Im Himmelblau werden biologisch zubereitete Speisen und Getränke sowie hausgemachte Patisserie angeboten. So kann man sich zum Beispiel eine Zitronen-Ingwer-Torte, verschiedene Muffins oder einen traditionellen Gugelhupf schmecken lassen. Jede Woche gibt es auch einen wechselnden Mittagstisch. Diese Woche kann man unter anderem einen winterlichen Eintopf mit Rindfleisch und Wurzelgemüse, eine asiatische Hühner-Kokossuppe oder eine Quiche mit Mangold und Ziegenkäse samt hausgemachten Birnen-Chutney bestellen. Für Langschläfer bietet das Café Himmelblau übrigens Frühstück bis 16 Uhr an. Vier verschiedene Frühstückskombinationen stehen dabei zur Wahl: "Das Kleine", "Das Himmelblau", "Das Herzhafte" oder "Das Xunde".

Direkt vom Café kommt man auch in den dazugehörigen Laden "Tischlein deck dich", in dem es beispielsweise hübsche Tischwäsche aus Skandinavien, französische Kerzen aus Grasse, herzige Teetassen von Blümchen & Ko, Kochbücher und hausgemachte Marmeladen gibt. In der schönen Jahreszeit bietet das Himmelblau auch einen Schanigarten an.

Café Himmelblau (18., Kutschkergasse 36), Di. –Fr.: 7.30 bis 18 Uhr, Sa.: 8 bis 15 Uhr www.himmelblau18.at

 

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?