Benfica verpflichtet Kevin Friesenbichler

friesenbichler
Foto: friesenbichler

Der österreichische U21-Teamspieler wechselt von den Bayern Amateuren nach Lissabon.

Kevin Friesenbichler verlässt den FC Bayern München und wechselt ablösefrei zum portugiesischen Meister Benfica Lissabon. Der 20-Jährige Steirer war bis jetzt im Kader der Bayern Amateure, wo er in der Regionalliga Bayern in dieser Saison in 21 Spielen 14 Tore erzielte und acht weitere vorbereitete. Mit seinen Leistungen hatte der 1,88 Meter große Mittelstürmer und Sohn von Hartberg-Trainer Bruno Friesenbichler großen Anteil am Meistertitel der kleinen Bayern.

„Dieser Transfer wurde akribisch vorbereitet und Kevin wurde sechs Mal von den Scouts von Benfica Lissabon beobachtet. Aufgrund seiner Leistungen im Frühjahr bei Bayern hat Benfica Kevin für vier Jahre verpflichtet“, erklärt Friesenbichlers Berater Daniel Kastner. 2010 war der Angreifer von der Akademie der Admira nach München gewechselt, wo er in den letzten Jahren unter den Trainern Heynckes und Guardiola auch schon mehrmals mit den Profis mittrainieren und in Testspielen angreifen durfte.

"Auch eine Vertragsverlängerung bei den Bayern war ein Thema. Ich sehe aber bei Benfica viel mehr Perspektive, den Durchbruch bei den Profis zu schaffen. Es ist bei mir in dieser Saison sehr gut gelaufen und Benfica hat mich sechs Mal beobachtet. Auch Trainer Jorge Jesus weiß über mich bescheid, ich bin für die Profis eingeplant. Ich war auch schon in Lissabon und habe meinen Medizincheck gemacht", sagt Friesenbichler zum KURIER.

Vor seinem Wechsel im kommenden Sommer wird der mehrfache Nachwuchsnationalspieler Österreichs noch zwei Spiele für die Amateure des deutschen Rekordmeisters bestreiten. Am 28. Mai und am 1. Juni geht es gegen Fortuna Köln, den Meister der Regionalliga West, in der Relegation noch um den Aufstieg in die dritte Liga.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?