© DragonImages/Fotolia

Wissen Wissenschaft
09/23/2020

Corona-Impfstoffe: US-Behörde verschärft Anforderungen für Zulassung

Immer mehr Amerikaner befürchten, dass der Wahltermin wichtiger sein könnte als die Wissenschaft.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA dürfte laut Washington Post schon bald erhöhte Anforderungen für die Notfallgenehmigung eines Corona-Impfstoffs bekanntgeben. Damit würden die Chancen sinken, dass ein solcher Impfstoff noch vor der Präsidentenwahl am 3. November genehmigt werden könne, berichtet die Zeitung.

Im März hatte die Behörde dem Malariamedikament Hydroxychloroquin eine Notzulassung erteilt, nur um diese wenig später wieder zurückzuziehen. Donald Trump hatte das Mittel gegen Covid-19 empfohlen, doch Studien zeigten später Wirkungslosigkeit und sogar ein potenzielles Risiko für manche Patienten.

Public-Health-Experten fürchten, dass die Skepsis der Bevölkerung gegenüber einer neuen Impfung durch die wiederholten Ankündigungen Trumps, noch vor der Wahl einen Impfstoff zu finden, weiter steigt: Der Anteil jener, die sich jetzt sofort impfen lassen würden, ist laut einer Umfrage des Pew Research Center seit Mai um 70 Prozent gesunken, berichtet die Washington Post.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.