© Getty Images/iStockphoto/monkeybusinessimages/IStockphoto.com

Wissen Gesundheit
10/04/2021

Medizin-Mythen: Lindern "Gewichtsdecken" Schlafprobleme?

Viele hoffen, mit den derzeit viel beworbenen Decken ihr Wohlbefinden zu verbessern. Die Experten der Donau Uni Krems haben die Fakten geprüft.

Gewichtsdecken sind mit Kugeln oder Perlen aus schweren Materialien gefüllt. Sie haben ein Gewicht von etwa 5 bis 10 Kilogramm. Manche Hersteller versprechen nicht nur Wohlbefinden durch den Schlaf unter den schweren Decken. Sie legen mitunter auch positive gesundheitliche Wirkungen nahe. Angeblich lassen sich mit Hilfe von Gewichtsdecken sogar Schlafstörungen lindern. 

Medizin-Transparent, das Faktencheck-Team von der Donau-Universität Krems, hat recherchiert, ob es dafür solide wissenschaftliche Belege gibt. Die aktuelle Studienlage ist so unsicher, dass sie weder zulässt, eine positive Wirkung auf den Schlaf für die Allgemeinbevölkerung zu belegen, noch diese auszuschließen. Denn es wurden nur wenige Menschen mit Vorerkrankungen untersucht, außerdem hatten die Studien bei Durchführung und Auswertung einige Mängel.

Hier können Sie die ausführliche Recherche zu Gewichtsdecken bei Schlafstörungen nachlesen.

Medizin-Transparent bietet auch einen Covid-Schwerpunkt zu Mythen und Fakten sowie umfassende Impfinformationen.

 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.