++ THEMENBILD ++ CORONA: KRANKENHAUS / SPITAL / KLINIK / HOSPITAL

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Wissen Gesundheit
10/28/2021

Corona: Deutsche Krankenhäuser in "kritischer Situation"

Krankenhaus-Dachverband: Wenn die aktuelle Entwicklung in Deutschland anhält, sind schon in zwei Wochen wieder 3.000 Corona-Patienten auf der Intensivstation.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen vor einer wachsenden Auslastung der Intensivstationen gewarnt. "Wir befinden uns in einer kritischen Situation der Pandemie", sagte Hauptgeschäftsführer Gerald Gaß dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Donnerstag).

Die Zahl der mit einer Covid-Infektion im Krankenhaus versorgten Patienten in Deutschland sei binnen einer Woche deutlich gestiegen. So seien knapp 40 Prozent mehr Patienten auf der Normalstation als noch vor einer Woche.

Auf den Intensivstationen seien es 15 Prozent mehr. "Wenn diese Entwicklung anhält, haben wir schon in zwei Wochen wieder 3.000 Patienten auf Intensivstation", warnte Gaß.

Andere Behandlungen verschieben

"Auch wenn die Krankenhäuser dies leisten können, wird es dann nicht ohne Einschränkung des Regelbetriebs ablaufen können", sagte der Verbandschef. Dann müssten die Mediziner in den Kliniken wieder planbare, weniger dringliche Behandlungen verschieben.

Zum Höhepunkt der Pandemie im Jänner 2021 wurden in Deutschland mehr als 5.700 Corona-Erkrankte intensivmedizinisch behandelt. Derzeit liegen nach Zahlen aus dem Intensivregister fast 1.800 Menschen auf der Intensivstation und knapp 4.300 Patienten auf der Normalstation.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.