Hier tritt eine Ratte eine Schlange.

© Youtube/Screenshot/Ninja Rat

Wissen
03/29/2019

Fesselnd: Kängururatten wehren Schlangen mit Ninja-Kick ab

Mit einem präzise gesetzten Tritt nehmen die Nagetiere vor den Schlangen Reißaus.

Karate-Ratten in Aktion: Sucht man auf Youtube nach den Begriffen "kangaroo rat" ("Kängururatte") und "rattlesnake" ("Klapperschlange"), findet man auf einen Klick eine ganze Reihe von Videos. Sie alle dokumentieren ein fesselndes Phänomen.

Flucht mit Kick

Man würde meinen, dass ein Schlangenangriff für eine kleine Kängururatte den sicheren Tod bedeutet. Weit gefehlt.

Die Nager, die auch Taschenspringer genannt werden, wissen sich zu wehren. Wie die eingangs erwähnten Videos eindrucksvoll zeigen, reagieren die Ratten mit einer schnellen Sprung-Tritt-Kombination auf die angreifenden Kriechtiere. Binnen Millisekunden liegt die Schlange im Staub – die Ratte entkommt.

Das bizarre Fluchtverhalten der Ratten ist offenbar kein glücklicher Zufall. Wie Forscher der San Diego State University, der University of California at Riverside und der University of California at Davis in einem aktuellen Paper schreiben.

Gezieltes Manöver

Demnach verfügen die im Westen Nordamerikas heimischen Wüstenbewohner über ein beeindruckendes Repertoire an Ausweichmanövern. Dazu gehört die Fähigkeit, mitten in der Luft in Sekundenbruchteilen "Ninja-artige" Tritte auszuführen.

Für ihre Erhebung hatten die Studienleiter Grace Freymiller und Malachi Whitford das tierische Aufeinandertreffen jahrelang beobachtet – und blieben ob der effektiven Abwehr der Ratten doch ratlos zurück.

"Man sieht eine Bewegungsunschärfe und dann ist die Kängururatte verschwunden und man ist ratlos", sagte Whitford der Washington Post im Interview. Das Rätselraten intensivierte sich, als die Forscher herausfanden, dass die Ratten dabei manchmal auch gebissen wurden, aber danach nicht starben. "Es war irgendwie komisch", sagte Whitford. "Wir konnten nicht wirklich sagen, was los war, aber wir wussten, dass etwas Seltsames vor sich ging."

Mit Hochgeschwindigkeitskameras und auf der Suche nach Antworten begab sich das Team rund um Freymiller und Whitford in die Wüste Arizonas. Als die das Filmmaterial in Zeitlupe ansahen, löste sich das Rätsel. "Es war einfach umwerfend", erinnert sich Whitford.

Einzigartiges Filmmaterial

Das Filmmaterial sei einzigartig, ist er überzeugt. Man könne deutlich erkennen, wie eine Kängururatte in die Luft springt und dem Kopf einer Klapperschlange einen kraftvollen Tritt mit beiden Beinen versetzt, sodass diese durch die Luft fliegt.

Es sei den Ratten nur möglich zu entkommen, "weil sie sich in der Luft neu orientierten und mit ihren Hinterfüßen die Schlangen im Ninja-Stil vertreiben". Der Tritt und dessen schnelle Ausführung seien für das Überleben von entscheidender Bedeutung. "Sie limitieren damit auch die Zeit, in der Schlangen tatsächlich Gift injizieren können. Daher erhalten sie auch nicht eine volle Dosis Gift."

Die Forscher luden Clips der akrobatischen Manöver am 26. März auf einen Youtube-Kanal mit dem Namen "Ninja Rat" hoch. Am Freitag hatte einer der Clips bereits mehr als 92.000 Aufrufe gesammelt

Ganz einzigartig scheinen die Aufnahmen allerdings nicht zu sein. Scrollt man sich auf Youtube durch die Suchergebnisse, findet man auch ältere Clips mit ähnlichem Inhalt, etwa vom TV-Netzwerk National Geographic.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.