© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft

Wintertourismus zum Saisonstart nicht schlecht unterwegs

Nächtigungen in Österreich im November auf dritthöchstem Stand nach 2018 und 2019

12/23/2022, 11:19 AM

Der Tourismus hat sich zu Beginn der Wintersaison wieder an die Nächtigungszahlen aus den Jahren vor der Pandemie angenähert, nach weitreichenden Einbußen in den vergangenen Jahren. Die Nächtigungen lagen mit 4,88 Millionen heuer auf dem dritthöchsten Novemberwert, nach 2018 und 2019, teilte die Statistik Austria am Freitag mit. Mehr als die Hälfte der Nächtigungen ging auf Gäste aus dem Ausland zurück.

Die Zahl der Nächtigungen lag im heurigen November noch rund 6,6 Prozent unter dem Wert von 2018 und um 7,9 Prozent unter 2019. Gegenüber 2017 legten die Nächtigungen um 0,8 Prozent zu. Im Vergleich zum Corona-geprägten November des Vorjahres ergab sich ein Zuwachs von 49,5 Prozent.

Die Zahl der Nächtigungen ausländischer Gäste legte gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 57,1 Prozent zu. Die meisten Touristinnen und Touristen kamen dabei aus Deutschland. Die Nächtigungen inländischer Gäste stiegen um 40 Prozent auf 2,04 Millionen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Wintertourismus zum Saisonstart nicht schlecht unterwegs | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat