© REUTERS/Arnd Wiegmann

Wirtschaft
11/21/2019

Weitere Hausdurchsuchungen bei Milka-Hersteller

Nach Durchsuchung in Wien soll auch die Deutschland-Zentrale in Bremen von Ermittlern aufgesucht worden sein.

von Robert Kleedorfer, Simone Hoepke

Der Bremer Standort des Lebensmittel-Herstellers Mondelez ist nach Informationen der deutschen Medien "buten und binnen" sowie des "Weser Kurier" am Mittwoch  Ziel einer Durchsuchung gewesen sein. Die Hintergründe der Aktion sind noch unklar. Im Mittelpunkt der Durchsuchung in Bremen standen demnach vor allem die Büros der Geschäftsführung. Dabei seien Unterlagen sichergestellt und die Räume anschließend versiegelt worden.

Zudem seien Strafen in Millionenhöhe  angedroht worden, sollten die Siegel verletzt oder Daten gelöscht werden. Was Mondelez vorgeworfen wird, ist noch unklar. Das Unternehmen hat sich bislang trotz mehrfacher Nachfrage nicht dazu geäußert.

Auch Razzien in Österreich und Belgien

Offenbar handelt es sich um eine internationale Razzia bei Mondelez. Neben Bremen soll laut "buten und binnen" auch der Mondelez-Standort im belgischen Mechelen betroffen sein. Und wie vom KURIER exklusiv berichtet, war auch die Österreich-Zentrale zu Wochenbeginn Ziel der Ermittler. Weder Mondelez noch die EU-Kommission wollten sich bis dato zu den Berichten äußern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.