WKO-Chef Harald Mahrer.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
06/10/2020

Sesselrücken in der Wirtschaftskammer

WKÖ-Präsident Harald Mahrer stellt sein Team für das Präsidium und die Bundessparten neu auf.

Der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Harald Mahrer, stellt sein Team für das Präsidium und die Bundessparten neu auf. Unter anderem soll der Wiener Obmann für die Sparte Handel, Rainer Trefelik, neuer Bundesspartenobmann werden. Bundesratspräsident Robert Seeber soll zudem Obmann der Tourismussparte werden, teilte der Wirtschaftsbund in einer Aussendung am Mittwoch mit.

Trefelik folgt damit Peter Buchmüller, der im April die Führung der Landeswirtschaftskammer Salzburg übernommen hat. Er sei derzeit im Modehandel tätig. Robert Seeber - seines Zeichens Gastronom mit vier Betrieben in Linz - löst indessen die scheidende Tourismussparten-Obfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher ab.

Kandidatin für die Obfrau der Sparte Information und Consulting ist zudem Angelika Sery-Froschauer, derzeit Obfrau des Fachverbands Werbung und Marktkommunikation sowie Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Unverändert dürften indessen die Obleute der Sparte Gewerbe und Handwerk sowie der Sparte Transport und Verkehr bleiben. Die aktuellen Sparten-Chefs Renate Scheichelbauer-Schuster (Gewerbe und Handwerk) und Alexander Klacska (Transport und Verkehr) seien erneut vom Wirtschaftsbund für diese Funktionen nominiert worden.

Als neue Vizepräsidenten für Mahrer sind die Unternehmer Philipp Gady, Carmen Goby und Amelie Groß vorgesehen. Laut Angaben der WKÖ ist Gady derzeit Geschäftsführer der Gady Family Unternehmen in der Steiermark. Goby ist PR-Beraterin und derzeit Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten und Groß ist Geschäftsführerin der Inkasso Merkur GmbH. Martha Schultz, die schon bisher Vizepräsidentin war und Vorsitzende von "Frauen in der Wirtschaft" ist, werde zudem erneut vom Wirtschaftsbund als Vizepräsidentin vorgeschlagen.

Ende Juni finden die konstituierenden Sitzungen der Bundessparten und des Wirtschaftsparlaments statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.