Sarah Wiener

┬ę Kurier / Jeff Mangione

Wirtschaft
07/23/2020

Sarah Wiener mit Restaurants pleitegegangen

Die EU-Abgeordnete betrieb je zwei Restaurants in Berlin und Hamburg. Jetzt sieht sie kein Licht mehr am Ende des Tunnels.

Der Shutdown war schon eine "Vollkatastrophe" - nun ist die in Deutschland t├Ątige ├Âsterreichische EU-Abgeordnete und Fernsehk├Âchin Sarah Wiener mit ihrem Unternehmen pleitegegangen.

Gestern hat sie f├╝r ihre Restaurants und ihr Catering Insolvenz angemeldet, postete sie am Donnerstagvormittag auf Facebook. "F├╝r mich geht damit vorerst meine drei├čig Jahre dauernde Catering- und Gastronomie-├ära zu Ende."

Wieners Gastronomieunternehmen hatte nach ihren Angaben von zuletzt rund 120 Mitarbeiter. Sie betrieb je zwei Restaurants in Berlin und Hamburg.

Schon in der Zeit des Shutdowns w├Ąhrend der Coronakrise hatte Wiener von einer "Vollkatastrophe" gesprochen. "Besonders bitter ist das f├╝r meine Mitarbeiter*innen, die zum Teil weit ├╝ber 15 Jahre mit mir gekocht und gearbeitet haben", schrieb die EU-Parlamentariern heute und bedankte sich beim Personal f├╝r seinen Einsatz.

"Es ist schmerzhaft, dass Corona nun auch unsere Gastronomie erwischt hat", so Wiener weiter. "Hoffen wir, dass viele viele Hotel- und Gastronomiekolleg*innen in ganz Deutschland und ├ľsterreich, in ganz Europa und dar├╝ber hinaus, durchhalten k├Ânnen und Licht am Ende des Tunnels sehen. Wir konnten es nicht mehr."

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare