Elektroauto beim Aufladen an einer E-Tankstelle

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
10/31/2021

Reichweite: Wie weit Elektrofahrer wirklich kommen

Hersteller werben auch bei E-Autos mit der maximal möglichen Distanz. Diese ist aber meist nur unter Laborbedingungen erzielbar.

von Robert Kleedorfer

Vor allem die Angst, mit einem Elektroauto mangels Strom im „Tank“ irgendwo liegen zu bleiben, hält die Konsumenten davor ab, sich ein Elektroauto zuzulegen. Doch diese Angst ist zum Teil nicht zwingend berechtigt.

Freilich, auf die Angaben der Hersteller dürfen sich Käufer nicht verlassen. Wie auch bei Autos mit Verbrennungsmotoren sind die angegebenen Verbrauchswerte mit Vorsicht zu genießen. Denn die Hersteller geben die Bestwerte an, die unter standardisierten Laborbedingungen nach dem sogenannten WLTP-Verfahren („Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure“) gewonnen werden.

Dieses ist seit 2017 in Kraft und realistischer als das Vorgängerverfahren. Dennoch kann es noch immer große Diskrepanzen geben, vor allem bei Hitze oder Kälte, wenn Klimaanlage oder Heizung auf Hochtouren laufen. Auch höhere Geschwindigkeiten (in der Regel mehr als 90 km/h) fressen massiv Reichweite. Laut einem Test der American Automobile Association sind es im Sommer im Durchschnitt 17 Prozent weniger, im Winter sogar 41 Prozent.

Doch das muss nicht so bleiben. Denn die Batterien werden immer besser. Lagen die offiziellen Reichweiten 2017 im Durchschnitt noch bei 241 Kilometer, so sind es jetzt schon 435 km. 2025 sollen es laut Hochrechnung des Beraters Jato Dynamics 784 km sein. Der neue Mercedes EQS zeigt mit 742 km vor, wohin die Reise geht (freilich zu einem derzeit noch hohen Kaufpreis).

Bei einem Test des Norwegischen Autoverbands (NAF) kamen die E-Autos sogar auf längere Reichweiten als angegeben (durch das Nachladen beim Fahren). Der Tesla Model 3 Long Range fuhr 655 km (laut Herstellerangaben 614 km).klee

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.