Ein Kran der Firma Palfinger.

© PALFINGER AG

Wirtschaft

Palfinger wurde Opfer einer Cyber-Attacke

Die IT-Infrastruktur des Kranherstellers soll derzeit weltweit zum Großteil gestört sein.

01/25/2021, 12:49 PM

Beim börsennotierten Kranarmhersteller Palfinger herrscht derzeit Alarmstufe Rot. "Die Gruppe ist aktuell Ziel eines laufenden globalen Cyber-Angriffs", gab Konzernsprecher Hannes Roither am Montag bekannt.

Ein Großteil der weltweiten Standort sei davon betroffen.

"Das genaue Ausmaß und die Dauer des Angriffs, sowie dessen Folgen, sind derzeit noch nicht abschätzbar", so der Sprecher weiters. An der Lösung des Problems werde "intensiv gearbeitet".

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Palfinger wurde Opfer einer Cyber-Attacke | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat