© FREMD/Deutsch Gerhard

Wirtschaft
05/06/2020

Mallorca: Doch noch Corona-Party auf der Ballermann-Meile?

Ballermann 2020 auf Mallorca war eigentlich schon abgesagt. Doch nun macht der deutsche Tourismusbeauftrage Hoffnung.

von Wolfgang Unterhuber

Ballermann 2020 auf Mallorca ist eigentlich abgesagt. Die Party am Playa de Palma hat sozusagen fertig, bevor sie überhaupt angefangen hat.

Denn das Coronavirus macht allen Party-Wütigen und Sangria-Eimer-Fans einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Die Clubs sind geschlossen und die Ballermann-Barden wie Jürgen Drews, Mickie Krause oder Willi Heren hängen ohne Beschäftigung herum.

Ballermann-Star deprimiert

Auch Ballermann-Star Melanie Müller ( "Wir sind Mallorcageil") ist sich sicher: "Die Saison wird ausfallen!" Das sagte sie gestern im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

„Das ist natürlich ein ziemlicher finanzieller Schaden für mich. Sogar dreifach: Ich habe zwei Grillbuden da unten und eine Wohnung mit einer Mordsmiete. Das fällt alles aus und die Kosten bleiben natürlich", so Müller zur Agentur.

Ihre Mallorca-Auftritte waren "meine komplette Einnahmequelle im Sommer".

Neue Hoffnung

Doch noch besteht Hoffnung. Der Tourismusbeauftragte der deutschen Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hält einen Urlaub auch im Ausland durchaus für denkbar.

Mögliche Urlaubsziele seien für ihn natürlich vor allem die Nachbarländer von Deutschland.

„Aber ich würde auch andere Regionen in Europa noch nicht abschreiben, etwa die Balearen", sagte Bareiß gestern dem „Tagesspiegel“.

„Wenn es dort kaum noch Neuinfektionen gibt und die medizinische Versorgung funktioniert, könnte man auch über einen Sommerurlaub dort nachdenken.“

Auf EU-Ebene und mit der Weltorganisation für Tourismus, der UNWTO, werde bereits darüber gesprochen, welche Standards erfüllt sein müsste, heißt es in dem Artikel weiter.

Balearen sind vorbereitet

Ähnlich äußerte sich die Ministerpräsidentin der Balearen, Francina Armengol, gestern am Dienstagmittag im Parlament. Sie wolle Gespräche mit den wichtigsten Gastländern führen.

Vor allem geht es darum, wie die Flugverbindungen möglichst rasch wieder aufgenommen werden könnten. Allerdings müsse die Sicherheit gewährleistet sein, weshalb sich Armengol für einen gesamteuropäische Richtlinie für sicheres Reisen aussprach.

Die Balearen seien jedenfalls darauf vorbereitet wieder Urlauber zu empfangen berichtet auch die Mallorca Zeitung. Sobald eben die Reisebeschränkungen in Europa aufgehoben seien.

Bisher hatte Armengol mit Verweis auf die niedrigen Infektionszahlen auf den Inseln stets darauf hingewirkt, dass der Flughafen von Son Sant Joan möglichst lange für den internationalen Flugverkehr geschlossen bleibt, so die Mallorca Zeitung weiter.

Party mit Mundschutz?

Party-Queen Müller kann sich freilich Konzerte mit strengen Hygienevorschriften oder Abstandsregeln nicht vorstellen. "Jder will feiern, jeder will Party machen. Ich weiß auch nicht, ob ein Mundschutz da viel bringt."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.