Der Leseherbst bringt neue Karrierebücher

© Gina Sanders - Fotolia/Erwin Wodicka/Gina Sanders/Fotolia

Frisch gedruckt
09/09/2014

Lektüre für Umdenker

Frisch gedruckt. Diese Bücher für den Herbst könnten Ihre Sichtweise verändern

von Nicole Thurn

Der Herbst ist da und die berufliche Sackgasse auch? Diese neu erschienenen Bücher für Karriere und Beruf könnten zum nötigen Umdenken und Umlenken animieren:

Es geht auch anders

21 Menschen porträtiert Business-Coach Kerstin Gernig: Unternehmer, die den Mut hatten, neu zu beginnen, wie Robert Betz, der nach Panikattacken seine Manager- Karriere aufgab und heute als spiritueller Therapeut arbeitet. Menschen, die eine Nische entdeckten, wie Sebastian Fleiter, der per umgebautem Wohnwagen Strom vermietet. Oder die Trends erkannten wie Birgit Janetzky, die den digitalen Nachlass Verstorbener mit ihrem Dienst Semno regelt. Inspirierend.

Kerstin Gernig: Werde was du kannst. Murmann Publishers, € 24,99

Über die Grenzen

Es ist einfacher, als man denkt und gewinnbringender, als man sich vorstellen kann: Ein Job im Ausland öffnet die Augen und ist ein Abenteuer fürs Leben, meinen Anne Jacoby und Florian Vollmers. Sie interviewen Weltenbummler und Experten zu Herausforderungen und Tipps, wie man den Traumjob in Neuseeland oder im Kongo findet. Nach der Lektüre will man garantiert die Koffer packen!

Anne Jacoby, Florian Vollmers: Kapstadt statt Karstadt. So geht internationale Karriere heute. Campus, €18,50

Frauen können mehr

Frauen waren noch nie so gebildet und hatten noch nie so viele Möglichkeiten wie heute. Doch: Sie konkurrieren mit Männern, passen sich an das System an, anstatt es zu verändern. Monique R. Siegel plädiert für eine neue Haltung der Frauen: mutig, überzeugend, selbstbestimmt. Die Wirtschaftsethikerin liefert zahlreiche Beispiele von Vorreiterinnen in Gegenwart und Vergangenheit – von General-Motors-CEO Mary Barra bis Olympe de Gouges.

Monique R. Siegel: War’s das schon? Wie Frauen ihre Chancen verpassen. orell füssli, € 20,60.

Ohne Schneckenhaus

Sie sind unaufgeregt und halten sich im Hintergrund und haben Fähigkeiten, die nicht immer gleich gesehen werden: Introvertierte analysieren präzise, arbeiten strukturiert und denken eigenständig. Wie sie mit ihren Stärken für den Erfolg nutzen, souveräner agieren und im Gespräch überzeugen, zeigt Persönlichkeitscoach Doris Märtin in diesem Buch. Mit einem Persönlichkeitstest für Introvertierte.

Doris Märtin: Leise gewinnt. So verschaffen sich Introvertierte Gehör. Campus, € 20,60

Hirn-Mythen

Ein Vollrausch tötet Gehirnzellen ab, ein großes Hirn denkt besser, Brainfood macht schlau, wir denken eher rechts- oder linkshirnig und was Hänschen nicht lernt, lernt Hans garantiert nicht mehr. Mit diesen Mythen räumt der deutsche Hirnforscher Henning Beck auf. Das Gehirn ist anpassungsfähiger und vielschichtiger als man denkt. Mit lockerer Schreibe klärt Beck über vorherrschende Irrtümer über den Denkapparat des Menschen auf.

Henning Beck: Hirnrissig. Die 20,5 größten Neuromythen – und wie unser Gehirn wirklich tickt. Hanser, € 17,40.

Unten führt nach oben

Rolf Schmiel kennt Senkrechtsstarts und den tiefen Fall. Kurz vor der eigenen Insolvenz halfen Motivationstipps wenig. Er zeigt, wie wichtig es ist, das Scheitern anzunehmen und sich seinen dunklen Seiten zu stellen – wie Gier, Zorn und Neid. Er zeigt, wie Frust und Niederlagen zur Spitzenleistung verhelfen, wie man zu seinen Zielen gelangt und warum „Du schaffst es“-Floskeln nicht helfen. Erfrischend anders.

Rolf Schmiel: Senkrechtstarter. Wie aus Frust und Niederlagen die größten Erfolge entstehen. Campus Verlag, €24,99
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.