Die Einführung der Pkw-Maut rückt näher

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
01/18/2021

Kapsch TrafficCom sicherte sich Auftrag in Bulgarien

Das Projektvolumen beträgt rund 60 Millionen Euro.

Der österreichische Mautspezialist Kapsch TrafficCom hat sich einen Vertrag mit fünf Jahren Laufzeit in Bulgarien geholt. Konkret wird die Kapsch Traffic Solutions für den technischen Betrieb des e-Vignettensystems für Pkw und des elektronischen Lkw-Mautsystems zuständig sein, wie das Unternehmen am Montag in einer Aussendung mitteilte. Das gesamte Projektvolumen belaufe sich auf rund 60 Mio. Euro.

Kapsch Traffic Solutions hatte in dem Land bereits das bestehende Pkw e-Vignettensystem und das elektronische Lkw-Mautsystem errichtet. Die Fertigstellung und Übergabe an den Staat sei 2019 bzw. 2020 erfolgt.

Kapsch TrafficCom gehört zur Kapsch Group mit Sitz in Wien, hat Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und notiert seit 2007 im Segment Prime Market der Wiener Börse. Im Geschäftsjahr 2019/20 erzielte das Unternehmen mit rund 5.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 731 Mio. Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.