FILE PHOTO: The logo of Italian payments group Nexi is pictured inside their headquarters in Milan

© REUTERS / Alessandro Garofalo

Wirtschaft
09/15/2020

Italiens Zahlungsanbieter Nexi plant Fusion mit SIA

Verhandlungen in fortgeschrittener Phase. Aus Zusammenschluss soll Riese im digitalen Zahlungsverkehr in Europa entstehen.

Das italienische IT-Unternehmen SIA und der Zahlungsanbieter Nexi arbeiten an ihrer Fusion. Die Verhandlungen seien bereits in einer fortgeschrittenen Phase, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" (Dienstagsausgabe). Aus dem Zusammenschluss soll ein Riese im digitalen Zahlungsverkehr in Europa entstehen.

SIA, das 2016 von der Bank-Austria-Mutter UniCredit die Kartenabwicklungssparte der Tochter UBIS mit 240 Mitarbeitern übernommen hatte, steht mehrheitlich unter Kontrolle der staatlichen Förderbank CDP und der italienischen Post.

Die neue Gesellschaft, die aus der Fusion der beiden Gesellschaften entsteht, soll von Nexis-CEO Paolo Bertoluzzo geführt werden, berichtete das Blatt.

Nexi ist seit dem vergangenen Jahr an der Mailänder Börse notiert. Der Wert der Gesellschaft liegt bei 10,2 Mrd. Euro. Durch die Fusion mit SIA soll die Kapitalisierung der Gesellschaft weiter steigen.

An Nexi beteiligt sich auch das Mailänder Geldhaus Intesa Sanpaolo mit einem 9,9-prozentigen Anteil. Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit allen großen italienischen Banken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.