Wirtschaft | Immobiz
31.08.2018

Ranking: Top 20 Bauunternehmen

Die europäische Baubranche boomt. Laut Deloitte konnten die umsatzstärksten Baufirmen ihren Erlös 2017 um fünf Prozent steigern.

Mit Strabag und Porr finden sich  zwei österreichische Vertreter im Ranking. „Die europäische Baubranche befindet sich in einer Hochphase. Die guten wirtschaftlichen Daten geben den Unternehmen einen ordentlichen Schub. Wir rechnen bis 2019 mit einem weiteren Investitionsanstieg“, erklärt Alexander Hohendanner, Partner bei Deloitte Österreich (Bild).

Frankreich, Spanien und Österreich

Das umsatzstärkste europäische Bauunternehmen ist der französische Baukonzern Vinci, gefolgt von ACS (Spanien) und Bouygues (Frankreich). Die österreichische Strabag folgt auf  Platz 6, die österreichische Porr hat sich um vier Plätze auf  Platz 18 verbessert. Investitionen in Bauprojekte nehmen in weiten Teilen der EU zu. Vor allem Irland, Zypern und Slowenien setzen  auf Wachstum. 

Drei Prozent Steigerung

„Die Prognosen für Bauinvestitionen innerhalb der EU sind vielversprechend. Für 2018 und 2019 rechnen wir mit einer durchschnittlichen Investitionssteigerung von rund drei Prozent“, so Hohendanner. www.deloitte.at