© ORTE Architekturnetzwerk NÖ

Wirtschaft Immobiz
02/13/2020

Neue Baukultur in St. Pölten

Stadtplaner Reinhard Seiß hat einen kritischen Blick auf St. Pölten geworfen. Die Ergebnisse sieht man in einer Ausstellung im Stadtmuseum.

Die niederösterreichische Landeshauptstadt verändert sich derzeit schnell. Es wird so viel gebaut, wie schon lange nicht mehr. Deshalb luden die Stadt St. Pölten und ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich den renommierten Stadtplaner und Fachpublizisten Reinhard Seiß ein, einen kritischen „Blick von außen“ auf St. Pölten zu werfen, um anschließend das Ergebnis im Rahmen einer Ausstellung im Stadtmuseum St. Pölten zu präsentieren. Mehrere Monate lang erkundete Seiß die Stadt vom historischen Zentrum bis an ihre Ränder, sprach mit Bürgern und schoss tausende Fotos.

Bildreiche Ausstellung

Diese bilden die Basis für eine bildreiche Analyse der aktuellen Baukultur und Stadtentwicklung St. Pöltens sowie Fragen nach ihrer Zukunftstauglichkeit. Die Ausstellung „Blick von außen“ läuft seit November. Am 18. Februar erörtern Reinhard Seiß und in- und ausländische Experten in einer Diskussionsrunde die zukünftigen Perspektiven für St. Pölten. Am gleichen Abend präsentiert Reinhard Seiß auch seinen Katalog zur Ausstellung, um seine Stadtanalyse als Nachschau zu bewahren. Die Ausstellung selbst läuft noch bis 1. März 2020. www.stadtmuseum-stpoelten.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.