© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
08/23/2021

Hoteliers warnen vor Verschärfung der Corona-Regeln

ÖHV-Präsidentin Reitterer: Bestehende 3-G-Regel funktioniert gut. Diskussion über Verschärfungen verunsichert die Gäste.

Laut einer Umfrage der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) sind knapp zwei Drittel der Gäste und 72 Prozent der Mitarbeiter in den Beherbergungsbetrieben geimpft - laut ÖHV deutlich mehr als im Österreich-Schnitt. "Wäre Österreich ein Hotel, wären wir der Herdenimmunität einen großen Schritt näher", so ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer am Montag. "Jetzt über Verschärfungen zu diskutieren ist nicht nur unverhältnismäßig, sondern schafft auch Verunsicherung."

Der ÖHV-Umfrage zufolge funktioniere die 3-G-Regelung in der Praxis sehr gut und werde von den Gästen angenommen, heißt es in der Mitteilung am Montag. 9 von 10 würden die Regelung sehr gut oder gut finden, nur einer von hundert Gästen reise an, ohne eine der drei Zutrittsvoraussetzungen zu erfüllen. Diese Gäste bekämen dann einen Gratistest oder könnten auf die lokale Testinfrastruktur zurückgreifen.

Reitterer warnt vor einer "Was-wäre-wenn-Debatte". "Mehr als ein Drittel der Betriebe berichten bereits über vereinzelte Stornos, weil die Gäste verunsichert sind."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.