Bankomat verspricht große Geldmengen

Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft

Gewinne der heimischen Banken wieder auf Vorkrisenniveau

Österreichs Kreditinstitute verdienten im ersten Halbjahr insgesamt 3,7 Milliarden Euro.

10/05/2021, 12:36 PM

Die österreichischen Banken haben die Coronakrise im ersten Halbjahr 2021 hinter sich gelassen. Der Gewinn aller Kreditinstitute zusammen lag bei 3,7 Mrd. Euro und damit über den 3,5 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2019. Im Coronajahr 2020 war der Halbjahresgewinn auf 887 Mio. Euro eingebrochen.

Die Nationalbank (OeNB), die die Statistik am Dienstag veröffentlichte, erklärte die starken Schwankungen mit der Pandemie, die bei den Banken zu Wertminderungen und Rückstellungen geführt hatte. Diese waren im ersten Halbjahr 2020 auf 1,7 Mrd. Euro hoch geschnellt und sind heuer wieder auf 313 Mio. Euro gesunken. Auch das Plus von 420 Mio. Euro beim Handelsergebnis infolge der Börsenrallye trug zu den gestiegenen Ergebnissen bei.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Gewinne der heimischen Banken wieder auf Vorkrisenniveau | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat