© Kurier / Franz Gruber

Wirtschaft
05/18/2020

Flughafen Wien: Analysten sehen Umsatz- und Ergebnisrückgänge

Die Coronavirus-Pandemie dürfte dem Flughafen bei den Geschäftszahlen ordentlichen Gegenwind bescheren.

Für die am Dienstag zur Veröffentlichung anstehenden Erstquartalszahlen 2020 der Flughafen Wien AG erwarten Analysten Rückgänge sowohl beim Umsatzausweis als auch bei den Ergebniskennzahlen. Relativ starken Verkehrszahlen in den Monaten Jänner und Februar sollten die massiven Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie im Monat März gegenüber stehen.

Deutliches Minus

Die Experten von der Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) schätzen den Umsatz des führenden heimischen Airportbetreibers im abgelaufenen Jahresviertel durchschnittlich auf 160,6 Mio. Euro. Zum Vorjahreszeitraum würde dies einem neunprozentigen Rückgang entsprechen.

Für das Betriebsergebnis (EBIT) wird im Schnitt ein deutliches Minus in Höhe von 35 Prozent auf 24,9 Mio. Euro gesehen. Der Nettogewinn sollte nach Analysteneinschätzung um 27 Prozent auf 17,5 Mio. Euro gesunken sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.