© Kurier / Gerhard Deutsch

Wirtschaft
12/05/2021

Eurowings erwägt Stellenabbau in Wien - Schließung steht im Raum

Laut dem Bericht eines Aviatik-Portals wurden dem Betriebsrat Bedingungen für einen weiteren Betrieb gestellt.

Die Lufthansa-Tochter Eurowings erwägt einen Stellenabbau am Flughafen Wien. "Die Geschäftsleitung möchte die Station Wien signifikant verkleinern oder auch ganz schließen", heißt es in einem Schreiben des Betriebsrates, das dem Portal aerotelegraph.com laut einem Bericht vom Samstag vorliegt.

Eurowings Europe soll demnach planen, die Präsenz in Wien von aktuell fünf um mindestens drei Flugzeuge zu verkleinern. Das würde einen Abbau von mehr als der Hälfte des Personals bedeuten, so das Portal weiter.

Bedingungen für Weiterbetrieb

Es steht demnach aber auch eine komplette Schließung im Raum. Denn für die verbleibenden zwei Jets setze die Führung von Eurowings Europe Bedingungen, was die Konditionen des Kollektivertrags betrifft.

Der Betriebsrat zeigte sich laut dem Bericht „mehr als enttäuscht“. Man sehe offenbar keinen „Markt für unsere Flüge in Wien“, heißt es im Schreiben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.