© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
12/12/2021

Deutsche Börse sieht bei Krypto-Assets großes Wachstumspotenzial

Vorstand des Börsenbetreibers fordert Aktionsplan für Kapitalmarkt Deutschland und Europa

Die Deutsche Börse will sich im Geschäft mit nachhaltigen Investments und digitalen Assets weiter verstärken. In dem Bereich gebe es große Wachstumschancen, sagte Vorstand Thomas Book dem "Handelsblatt" (Sonntag). "In beiden Bereichen wollen wir unser Angebot nicht nur organisch ausbauen, sondern sehen uns auch nach Zukaufmöglichkeiten um."

Im Juni hatte der Börsenbetreiber die Übernahme des Schweizer Handelsplatzes Crypto Finance angekündigt. Dadurch werde die Deutsche Börse von der wachsenden Nachfrage von institutionellen Investoren nach Kryptoassets künftig noch stärker profitieren, sagte Book.

Der Börsen-Vorstand forderte einen "Aktionsplan, um den Kapitalmarkt in Deutschland und Europa zu stärken". Er sieht die Gefahr, dass nach dem Pharmaunternehmen Biontech weitere deutsche Wachstumsunternehmen in den USA an die Börse streben. "Bei den späten Finanzierungsrunden von Start-ups in Deutschland kommt das Kapital heute zu 80 Prozent von ausländischen Investoren. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Firmen im Ausland an die Börse gehen und dort verstärkt investieren", sagte Book.

Es müsse auch verhindert werden, dass hoffnungsvolle europäische Firmen eine Abkürzung an die Börse in den USA nähmen, weil dort besonders viele gelistete Börsenmantel-Zweckgesellschaften - sogenannte Spacs (Special Purpose Acquisition Company) - um Start-ups mit Finanzierungsbedarf buhlten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.