Droht Daimler eine Kündigungswelle?

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/17/2020

Daimler will 20.000 Stellen abbauen

Der Autobauer will als Reaktion auf Absatzeinbrüche infolge der Coronakrise zwei Milliarden Euro beim Personal einsparen.

Der Autobauer Daimler will einem Medienbericht zufolge seine Personalkosten deutlich stärker reduzieren als bisher bekannt. Die jährlichen Ausgaben sollen um rund zwei Milliarden Euro sinken, wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Konzernkreise berichtet. Bisher hatte der Vorstand Einsparungen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro angekündigt.

Mit der Verschärfung der Sparmaßnahmen beim Personal reagiere das Unternehmen auf die Absatzeinbrüche infolge der Coronakrise. Insgesamt stehe nun ein Abbau von rund 20.000 Arbeitsplätzen im Raum, der sozialverträglich stattfinden solle.

Personalvorstand Wilfried Porth hatte zuletzt angekündigt, dass mehr als 15.000 Stellen gestrichen werden müssten. Daimler äußerte sich dem Bericht zufolge nicht zum neuen Einsparziel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.