Symbolbild.

© EPA/MAURITZ ANTIN

Wirtschaft

China größter Empfänger von Auslandsdirektinvestitionen

Weltweit flossen 2020 Auslandsdirektinvestitionen von 859 Milliarden Dollar, davon 163 Milliarden nach China.

01/25/2021, 08:23 AM

China ist 2020 nach Angaben der Vereinten Nationen der größte Empfänger von Auslandsdirektinvestitionen gewesen.

In die Volksrepublik flossen in dem von der Corona-Pandemie gezeichneten Jahr 163 Mrd. Dollar (134 Mrd. Euro), wie aus einem am Sonntag veröffentlichten Bericht der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hervorgeht.

Die USA verzeichneten demnach 134 Mrd. Dollar, nachdem es 2019 noch 251 Mrd. Dollar waren. China kam damals auf 140 Mrd. Dollar. Weltweit brachten die Auslandsdirektinvestitionen dem Bericht nach 2020 um 42 Prozent auf geschätzt 859 Milliarden Dollar ein.

 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

China größter Empfänger von Auslandsdirektinvestitionen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat