FOTOTERMIN "NEUES LOGO FINANZAMT ÖSTERREICH"

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Wirtschaft
11/04/2021

Blümel zieht erste Bilanz zu Reform der Finanzverwaltung

Die Erneuerung der Steuer- und Zollverwaltung ist Anfang des Jahres gestartet.

Die im September des Vorjahres im Nationalrat abgesegnete Neuorganisation der Finanzverwaltung ist mit Anfang 2021 gestartet. Diese sieht u.a. vor, die insgesamt 40 Finanzämter zu einem "Finanzamt Österreich" zusammenzulegen, wobei die regionalen Standorte und damit die Anlaufstellen in den jeweiligen Regionen bestehen bleiben sollen.

Ziel der Reform ist es, die Verfahren für die Steuerzahler zu verkürzen, das Service für Bürger und Unternehmen zu verbessern und gezielter gegen Betrug und Steuerhinterziehung vorgehen zu können.

Aus 40 Finanzämtern, neun Zollämtern, der Großbetriebsprüfung, Steuerfahndung und der Finanzpolizei werden laut den Plänen fünf Ämter: Ein Finanzamt Österreich, ein Zollamt Österreich, ein Finanzamt für Großbetriebe, ein Amt für Betrugsbekämpfung und ein Prüfdienst für lohnabhängige Abgaben und Beiträge.

Mehr Arbeitnehmerveranlagungen

Bis Ende August 2021 wurden über 3 Millionen Arbeitnehmerveranlagungen eingereicht. In den vergangenen Jahren waren es insgesamt je 3,4 bis 3,7 Millionen Anträge, heißt es aus dem Finanzministerium. Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer habe sich dabei um zwei Tage verringert, heißt es in einer Aussendung.

Finanzminister Gernot Blümel spricht in einer ersten Bilanz von "verbesserten Abläufen" und einer "Beschleunigung der Verfahren". Um Anfragen schneller beantworten zu können und Wartezeiten zu verkürzen, wurden Online-Tools wie der Chatbot "Fred" und eine Online-Terminvereinbarung eingeführt.

Die bereits 2003 in Betrieb gegangene Plattform "FinanzOnline" wurde überarbeitet und soll dadurch benutzerfreundlicher sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.