Tower am Flughafen Wien

© Kurier / Jeff Mangione

Wirtschaft
11/26/2020

Austro Control: KV bring Nulllohnrunden für 2020 und 2021

Arbeitgeber: Verhandlungsergebnis bringt Einsparungen in einer Größenordnung von rund 50 Mio. Euro.

Die Sozialpartner haben sich - nach zähen Verhandlungen - auf den Kollektivvertrag 2021 bei der Flugsicherung Austro Control geeinigt. Es gibt Nulllohnrunden für die Jahre 2020 und 2021, einen Entfall von Prämien für die Jahre 2019 und 2020, eine Standby Regelung für Fluglotsen und ein Einfrieren der Bemessungsgrundlage für Betriebspensionen aus dem 1. Kollektivvertrag.

Darüber hinaus wurde vereinbart, möglichst rasch einen Kollektivvertrag für neu eintretende Mitarbeiter auszuverhandeln, teilte die Austro Control Donnerstagabend in einer Aussendung mit. "Insgesamt bringt das Verhandlungsergebnis Einsparungen in einer Größenordnung von rund 50 Mio. Euro. Zusammen mit den bisher in diesem Jahr auf den Weg gebrachten Maßnahmen zur Kostenreduktion im Personalbereich sowie zur Reduzierung des Betriebsaufwandes und der geplanten Investitionen ergibt das für 2020 Einsparungen von knapp 80 Mio., bei einem für heuer erwarteten Umsatzausfall von rund 140 Mio. Euro", rechnete der Arbeitgeber vor.

Luftfahrt-Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) begrüßte die Einigung der Sozialpartner. "Ich bedanke mich für die Bereitschaft beider Seiten zu den Einsparungsmaßnahmen, die der aktuellen Krise Rechnung tragen", so Brunner zur APA.

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.