© Shutterstock

Wirtschaft
09/03/2020

Anteil der Elektroautos bei EU-Neuzulassungen verdreifacht

Im zweiten Quartal waren 7,2 Prozent der EU-weiten Neuzulassungen Pkw mit Elektroantrieb.

Der Anteil an Elektroautos bei den EU-Neuzulassungen hat sich innerhalb eines Jahres verdreifacht. Im zweiten Quartal waren 7,2 Prozent aller Neuzulassungen Pkw mit Elektroantrieb, wie der europ√§ische Branchenverband Acea am Mittwoch in Br√ľssel mitteilte. Im Vorjahreszeitraum war der Anteil bei 2,4 Prozent gelegen.

Im Zuge der Corona-Pandemie war die Zahl der Neuzulassungen stark zur√ľckgegangen - diese Entwicklung betraf aber vor allem Diesel und Benziner, wobei diese beiden Segmente immer noch mehr als 80 Prozent der Autoverk√§ufe ausmachen.

R√ľckgang bei Verbrennern

Zwischen April und Juni sank der Absatz von Autos mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren um mehr als die Hälfte. Die Zahl der neu zugelassenen elektrisch angetriebenen Autos in der EU entwickelte sich gegenteilig: Die Zahlen legten im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent zu.

Der meistverkaufte alternativ angetriebene Fahrzeugtyp bleibt aber trotz eines leichten R√ľckgangs das Hybridelektrofahrzeug. Dessen Anteil an den gesamten Neuzulassungen in der EU lag im zweiten Quartal mit 9,6 Prozent √ľber dem der rein elektrisch angetriebenen Autos.

Von diesem Jahr an gelten versch√§rfte Grenzwerte f√ľr den Flottenaussto√ü des klimasch√§dlichen Abgases Kohlendioxid (CO2) in der EU. Verfehlen Hersteller die Auflagen, k√∂nnte es zu teuren Strafzahlungen kommen. Daher sind die Autobauer bestrebt, den Anteil emissions√§rmerer Autos zu erh√∂hen.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare