Illustration picture of U.S. flag with WeChat and TikTok

© REUTERS / FLORENCE LO

Wirtschaft
09/20/2020

"Amerikanisierung" von TikTok steht, WeChat bleibt online

Deal mit Oracle und Walmart. Download-Sperre gegen die chinesischen Apps verschoben

von Anita Staudacher

Mit einem Deal in letzter Sekunde konnte das behördlich erzwungene Aus der beliebten chinesischen Videoplattform TikTok in den USA noch abgewendet werden. Die für Montag angekündigte Download-Sperre soll um mindestens eine Woche verschoben werden.

Zuvor bestätigte die chinesische TikTok-Mutter ByteDance, sie strebe einen Zusammenschluss mit den  beiden US-Unternehmen Oracle und Walmart an. Oracle soll Technologie- und Walmart Handelspartner für den amerikanischen TikTok-Zweig  werden. Die US-Konzerne sollen gemeinsam 20 Prozent an TikTok Global  vor einem geplanten Börsegang erhalten. 

Die weitere Eigentümer-Struktur blieb zunächst unklar. Aktuell halten US-Investoren rund 40 Prozent an ByteDance. Fix scheint, dass  das   globale Geschäft der China-App in den USA angesiedelt wird, wie von US-Präsident   Trump gewünscht. Ein Teil des Erlöses aus einem Börsegang soll in einen US-Bildungsfonds fließen.

„Ganz neue Firma“

Um die Sicherheitsbedenken der Regierung  zu lösen, soll Oracle alle Daten von US-Nutzern verarbeiten und sich um die  technischen Systeme kümmern. Trump gab der „Amerikanisierung“ der China-Firma bereits seinen Segen und sprach   von einer „ganz neuen Firma, die nichts mit China zu tun haben wird“.

Entschieden ist der TikTok-Streit zwischen China und den USA damit noch nicht. Die Machthaber in Peking hatten einen direkten Verkauf des Auslandsgeschäfts an Microsoft zuvor torpediert. Sie führten eine Regel ein, nach der Software-Algorithmen nur mit Erlaubnis der Behörden ins Ausland verkauft werden dürfen. China drohte auch mit harten Gegenmaßnahmen, sollten TikTok und WeChat in den USA verboten werden. 

Die ebenfalls angekündigte Sperre gegen die chinesische Kommunikations-Appt WeChat  wurde am Sonntag von einer Richterin in Kalifornien per einstweiliger Verfügung ausgesetzt. Die App sollte ab Montag aus den Download-Plattformen in den USA verschwinden und auch den Großteil ihrer Funktionalität verlieren.

Einige Millionen Nutzer in den USA greifen zu WeChat, vor allem um mit Verwandten und Freunden in China in Kontakt zu bleiben. Die US-Regierung warnt, dass chinesische Behörden über WeChat Zugriff auf Daten von Amerikanern bekommen könnten. Der Betreiber WeChat weist dies zurück.

Großer Schaden

Die Richterin entschied nach einer Klage von WeChat-Nutzern gegen das Vorgehen der US-Regierung. Sie kam zu dem Schluss, dass eine einstweilige Verfügung gerechtfertigt ist, weil WeChat durch Sanktionen zu großen Schaden nehmen würde, während der Dienst sich noch im Hauptverfahren durchsetzen könnte.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.