© Getty Images/iStockphoto / YakobchukOlena/iStockphoto

Wirtschaft
07/20/2021

5G: Anzahl der Tarife noch sehr überschaubar

tarife.at: Wer 5G nicht zwingend benötigt, sollte sich nicht von den aktuellen Angeboten unter Druck setzen lassen

Aktuell sind 22 von 355 Handytarifen 5G-fähig, wie Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at, vorrechnet. Angebot und Nachfrage hätten sich seit dem Verkaufsstart 2020 mehr als verdoppelt. Während das 5G-Angebot 2020 noch 15 Tarife umfasst habe, seien 2021 bereits 38 derartige Tarife auf den Markt gekommen. Ein Teil sei zwischenzeitlich wieder deaktiviert oder adaptiert worden. Mit bis zu 90 Euro im Monat seien 5G-Handytarife immer noch vergleichsweise kostspielig.

"Wer 5G nicht zwingend benötigt, sollte sich nicht von den aktuellen Angeboten unter Druck setzen lassen. Da die Datenpakete über die Zeit günstiger wurden, ist auch bei 5G von einem Preisverfall auszugehen. Nur Power-User sollten jetzt schon zuschlagen: Wer im Monat über 100 Gigabyte Datenvolumen am Handy benötigt, sollte zu einer Datenflatrate greifen", so der Tipp von Schirmer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.