Anna Wintours Meinung zählt in der Modewelt wie kaum eine andere

© APA/AFP/ALAIN JOCARD

Style
01/23/2019

Was Vogue-Chefin Anna Wintour von Meghans Brautkleid hält

Erstmals hat sich die berühmte Modejournalistin zur Outfitwahl der 37-Jährigen geäußert.

Am 19. Mai 2018 schauten Millionen TV-Zuseher gespannt auf Meghan Markle. Für welches Kleid würde sich die Braut an ihrem großen Tag entscheiden? Die ehemalige Schauspielerin wählte das Modehaus Givenchy, um sich von dessen Chefdesignerin Clare Waight Keller eine Kreation auf den Leib schneidern zu lassen.

"Sie ist großartig"

Die Meinungen zum Hochzeitskleid, welches für royale Verhältnisse recht schlicht ausfiel, gingen stark auseinander. Die einen fanden den minimalistischen Look mit U-Boot-Ausschnitt hinreißend, andere wiederum bemängelten, dass es an der Taille nicht gut saß.

Weltweit gaben Modejournalisten, Designer und Stars ihr Urteil über den Givenchy-Entwurf ab. Nur eine hielt sich mit ihrer Meinung bislang zurück.

Anna Wintour, Chefredakteurin der US-Vogue, äußerte sich erst jetzt zu Herzogin Meghans Brautkleid. In einer neuen Video-Serie, in der Unbekannte der 69-Jährigen Fragen stellen dürfen, äußerte sie sich erstmals zur Frau an Prinz Harrys Seite. "Ich denke, dass sie großartig ist", sagt Wintour. "Die ganze Welt hat ihre Hochzeit gesehen und ich denke, dass ihre Wahl brilliant war. Es war raffiniert, es war schick, es war erwachsen und es war ein englischer Designer, der für ein französisches Modehaus arbeitet."

Die Chefredakteurin fand es ebenso großartig, dass Meghan sich dafür entschieden hatte, den Gang alleine entlangzulaufen. Es habe perfekt zu einer unabhängigen Frau wie ihr gepasst. Die beiden jungen Herzoginnen, die Großbritannien habe, würden die royale Familie "über Wasser halten".

Die schönsten Looks von Herzogin Meghan

Outfit 1

Seit Meghan Markles Beziehung mit Prinz Harry öffentlich wurde, hat sich ihr Stil deutlich verändert. Statt Miniröcken und dunkelroten Lippen sieht man an der ehemaligen "Suits"-Darstellerin heute deutlich elegantere Looks.

Outfit 2

Startschuss für die modische Verwandlung der Amerikanerin war die offizielle Bekanntgabe der Verlobung des Paares. Zum Cocktailkleid trug Meghan im November 2017 einen edlen Mantel mit Bindegürtel und Aquazzura-Pumps.

Outfit 3

Normalerweise hält sich Meghan eher an gedeckte Töne, im August griff die Herzogin jedoch ganz untypisch zu kräftigem Gelb, das perfekt zu ihrem Hautton passte.

Outfit 4

Was zieht man an, wenn man erstmals mit seiner Schwiegeroma auf Dienstreise ist? Etwas in einer schlichten Farbe, da die Queen selbst gerne viel Farbe trägt. In diesem Fall: ein cremefarbenes Kleid mit Cape-Detail von Givenchy.

Outfit 5

Zu einem Polospiel im Royal County of Berkshire Polo Club schlüpfte Herzogin Meghan in Jeans, passte diese jedoch an royale Verhältnisse an. Das dunkelblaue Denim-Kleid stammte von Carolina Herrera.

Outfit 6

Innerhalb kürzester Zeit war das ärmellose Trench-Kleid des Labels Nonie ausverkauft, nachdem die Herzogin in diesem bei dem Besuch einer Ausstellung zu Ehren von Nelson Mandela abgelichtet worden war.

Outfit 7

Dass es auch für eine angehende Herzogin nicht immer nur Luxuslabels sein müssen, bewies Meghan kurz vor ihrer Hochzeit mit diesem Outfit. Das grüne Kleid stammte vom Label Self-Portrait. Kostenpunkt: 340 Euro.

Outfit 8

Bei der Taufe ihres Neffen Louis entschied sich die 37-Jährige für ein Outfit von Ralph Lauren und farblich passende Schuhe von Manolo Blahnik.

Outfit 9

Schulterfrei Outfits entsprechen eigentlich nicht dem Dresscode des britischen Königshauses. Dennoch entschied sich die Ehefrau von Prinz Harry bei der alljährlichen Trooping-the-Colour-Zeremonie für dieses Kleid von Carolina Herrera.

Outfit 10

Etwas legerer, aber dennoch schick war das Altuzarra-Kleid, welches Herzogin Meghan bei einem Event in London ausführte. Dazu trug sie einen Blazer von Camilla and Marc, den sie lässig über die Schultern warf. 

Outfit 11

Nicht zu vergessen: Das von Givenchy-Designerin Clare Waight Keller entworfene Brautkleid, welches mit Dreiviertel-Ärmeln und einem U-Boot-Ausschnitt versehen war. An der Tiara war ein fünf Meter langer Schleier befestigt.

Outfit 12

Auch während ihrer Schwangerschaft griff die Herzogin gerne zu figurbetonten und auffälligen Outfits. Die wohl mutigste Kombination führte sie am 14. Jänner 2019 aus.

Outfit 13

Zwei Tage später folgte der nächste modische Kracher. Für den Besuch des Cirque du Soleil in der Londoner Royal Albert Hall wählte die 37-Jährige ein dunkelblaues Kleid von Roland Mouret. Kostenpunkt: 6000 Euro.

Outfit 14

Während ihrer Marokko-Reise strahlte die Hochschwangere in einer Kreation von Carolina Herrera.

Outfit 15

Bei einem ihrer letzten Auftritte vor der Geburt entschied sich die Herzogin beim Commonwealth Day Youth Event für ein grünes Ensemble von Erdem.