Style
29.03.2018

Von Chanel gibt es bald erstmals eine Bademoden-Kollektion

Karl Lagerfeld widmet sich künftig der modischen Ausstattung am Strand. Und auch auf Skifahrer wurde nicht vergessen.

Insgesamt sechs Kollektionen entwirft Karl Lagerfeld derzeit pro Jahr für Chanel. Künftig kommen noch zwei dazu. Wie das Luxusmodehaus nun bekannt gab, wurde jeweils eine eigene Kollektion mit Bade- und Skimode kreiert.

Coco Beach und Coco Neige

Wer das nötige Kleingeld besitzt, kann laut dem Branchenmagazin Women's Wear Daily ab kommenden Juni bereits die ersten Teile der " Coco Beach"-Kollektion shoppen - genau dann, wenn die Hauptsaison in den sehr gut besuchten Boutiquen in Nizza, Cannes oder Capri beginnt. "Diese taktischen Lancierungen sollen dazu dienen, die Wünsche unserer Kunden besser zu bedienen", sagte Chanel-Präsident Bruno Pavlovsky im Gespräch mit WWD.

Die Bademodenlinie wird nicht nur Badeanzüge und Bikinis beinhalten, sondern auch Bandanas, Strandmode, Jeansteile sowie Espadrilles und Handtaschen zur Auswahl haben. Ab Juli und August können Kunden dann bereits zur Skimode unter dem Namen "Coco Neige" greifen. Hierfür entwarf Karl Lagerfeld unter anderem Daunenjacken mit Tweeddetails, Skihosen aus Nylon und lässige Kapuzenpullover mit Kamelien-Motiven. Passend dazu wird es mit Lammfell gefütterte Boots geben.