Style
30.04.2018

Tipps von Flohmarkt-Profis: Alte Kleidung erfolgreich verkaufen

Die Experten von "Der Trödeltrupp" verraten, mit welchen Methoden man den Verkauf ankurbelt.

Der Kleiderschrank ist bei den meisten Frauen übervoll, dennoch wird nur ein Teil der Sachen auch getragen. Laut Greenpeace besitzt jeder Mensch 95 Kleidungsstücke, 18 davon werden nie getragen. Wie man "Schrankleichen" wie diese auf dem Flohmarkt erfolgreich verkauft, verraten Sükrü, Mauro und Otto aus der RTL-Sendung "Der Trödeltrupp" in ihrem neuen gleichnamigen Buch.

Vorbereitung ist alles

Vor der Fahrt auf den Flohmarkt sollten alle Teile gewaschen, gebügelt und ordentlich zusammengelegt werden. Sollte manches bereits kleine Löcher haben, ist es von Vorteil, diese vorab auszubessern. Auch verlorene Knöpfe sollten wieder angenäht werden.

Verkaufsfläche

Die Profis vom "Trödeltrupp" empfehlen, Tapeziertische mit einem einfachen Stoffüberwurf aufzuwerten. Zum einen, um eine schönere Präsentierfläche zu haben, zum anderen, weil sonst Splitter die Kleidung beschädigen könnten. Kleiderstangen lassen Blazer und Kleider edler wirken.

Kleidung kombinieren

Auch die Art der Präsentation macht einen großen Unterschied. Kleine Wunder kann das gemeinsame Drapieren von beispielsweise Hosen und Oberteilen wirken, um den potentiellen Kunden mit einer Outfit-Idee einen Kaufanreiz zu geben. Extra-Tipp: Die Teile auch mit einem günstigeren Set-Preis anbieten.

Markenkleidung

Für ursprünglich teuer gekaufte Designermode am Flohmarkt noch einen angemessenen Preis zu bekommen, ist manchmal schwierig. Deshalb sollten solche Teile laut den RTL-Experten Sükrü, Mauro und Otto deutlich gekennzeichnet werden, z.B. in Form eines Kartons, auf dem mit roter Schrift " Levi's" geschrieben steht.

Wühlkiste

Ähnliches sollte auch bei Teilen gemacht werden, bei denen das Motto "Hauptsache weg" gilt. Einen Karton mit der Aufschrift "Jedes Teil 1 Euro" aufstellen und alles dort hineinlegen.

Preisschilder

Auch wenn auf dem Flohmarkt viel gehandelt wird: Preisschilder sind eine gute Orientierungshilfe für potentielle Kunden. So müssen diese nicht erst fragen, was das gewünschte Stück kostet.

Buch-Tipp: In "Der Trödeltrupp - Das Geld liegt im Keller" werden nicht nur Tipps zu Mode, sondern auch Porzellan, Schmuck und Münzen und Gemälden gegeben (FBV Verlag, 192 Seiten, um ca. 18,50 Euro)