© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Style
09/03/2019

Shitstorm: Dior stoppt Parfum-Kampagne mit Johnny Depp

Nach Rassismus-Vorwürfen sah sich das französische Luxusunternehmen zum Handeln gezwungen.

Seit mehreren Jahren arbeitet die Parfum-Abteilung von Dior äußerst erfolgreich mit Johnny Depp zusammen. Auch heuer ist der Hollywood-Star das Gesicht der Kreation "Sauvage". Die aktuellste Kampagne, die mit dem Schauspieler gedreht wurde, ging jedoch nach hinten los.

Kulturelle Aneignung

Der neue Clip, der den 56-Jährigen Gitarre spielend in der Wüste zeigt, wurde nun zurückgerufen. Darin ist auch ein Angehöriger des Sioux-Volkes in traditioneller Kleidung bei einem Tanz zu sehen. Aktuell ist der Werbespot noch auf firmenfremden Youtube-Accounts zu sehen.

Bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung brach ein Shitstorm in den sozialen Medien aus. Das Unternehmen habe mit dieser Werbung mangelnde Sensibilität gezeigt, der Vorwurf der kulturellen Aneignung steht im Raum.

Sauvage hat im Französischen viele Bedeutungen, darunter "wild" und "unverfälscht". "Ihr seid einfach ekelhaft. Wollt ihr mir erzählen, dass nicht eine einzige Person in eurem Unternehmen das als Problem während der Ideensuche angesehen hat?", beschwerte sich ein Twitter-User. Eine Frau schrieb in dem sozialen Netzwerk: "Ich denke nicht, dass ihr es hättet noch schlimmer machen können, selbst wenn ihr gewollt hättet."