Style 14.06.2018

Chester-Besuch von Meghan und Queen: Creme trifft Giftgrün

© Bild: AP/Danny Lawson

Auf ihrer Reise amüsierten sich Meghan und die Queen prächtig. Ihre Looks hätten nicht unterschiedlicher sein können.

Es war die erste Reise in offizieller Funktion als Mitglied des britischen Königshauses, die Herzogin Meghan am Donnerstag gemeinsam mit der Queen unternahm. Ohne Prinz Harry waren die beiden mit dem Zug nach Chester gefahren, um dort unter anderem eine Brücke einzuweihen (mehr dazu hier).

Erneut in Givenchy

Für diesen Anlass entschied sich die 36-Jährige für ein cremefarbenes Outfit von Givenchy. Clare Waight Keller, Chefdesignerin des französischen Modehauses, hatte bereits das minimalistische Hochzeitskleid der US-Amerikanerin entworfen. Zurückhaltend durfte es auch für diesen Termin sein. Das figurbetonte Cocktailkleid war mit einem eingenähten Cape als Hingucker versehen. Meghan stylte dazu einen dünnen Taillengürtel und schlichte schwarze Pumps. Auf einen Hut verzichtete sie.

46-110064688
© Bild: AP/Peter Byrne
BBritain's Queen Elizabeth and Meghan, the Duchess of Sussex, arrive at the Storyhouse during their visit to Chester
© Bild: REUTERS/PHIL NOBLE

Nicht so Queen Elisabeth II. Die 92-Jährige ging bei ihrem Ausflug mit der neuen Frau ihres Enkels modisch aufs Ganze, indem sie sich für eine neongrüne Kombination aus Mantel und Hut entschied. Unter ersterem stylte sie ein geblümtes Kleid und finalisierte den Look mit schwarzen Accessoires, einer edlen Brosche und einer ihrer geliebten Perlenketten.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 14.06.2018