© Evan Agostini/Invision/AP

Style
11/28/2019

Beauty-Trick: Warum Jennifer Lopez auf Cannabis schwört

Die Sängerin und Schauspielerin gilt für viele als Schönheitsvorbild. Gegen Fältchen rund um die Augen schwört sie auf einen ungewöhnlichen Inhaltsstoff.

Dass sie vor Kurzem ihren 50. Geburtstag gefeiert hat, sieht man ihr nicht an. Jennifer Lopez gilt auch nach mehreren Jahrzehnten im Showbusinnes als Beauty-Vorbild. Auch wenn dafür wohl der ein oder andere Besuch beim Schönheitschirurgen notwendig war: Hinter dem so gut wie faltenfreien Gesicht steckt auch eine ausgeklügelte Pflege-Routine. 

Natur pur gegen Augenfalten

Wie ihr Make-up-Artist Scott Barnes nun verriet, schwört der Star auf Cannabis in seiner Augencreme. Lopez verwendet laut ihm ein Produkt der Firma Biotulin, das gegen Augenringe und Tränensäcke helfen soll. Neben dem THC-freien Inhaltsstoff enthält die Formulierung auch eine natürliche Alternative zu Botox.

Auf letztere setzen auch andere A-Promis: Bereits vor drei Jahren empfohl Herzogin Kate der damaligen First Lady Michelle Obama angeblich die Option zum populären Nervengift. Dies verriet Visagist Carl Ray, der häufig mit Obama zusammenarbeitete. Der Wirkstoff wird aus Parakresse gewonnen und reduziert Muskelkontraktionen.

Cannabis erlebt seit einiger Zeit einen Hype in der Beautybranche. Der Wirkstoff, der aus den Samen des Nutzhanfes gewonnen wird, enthält Antioxidantien, die die Haut vor frühzeitiger Alterung schützen. Zudem sind die enthaltenen Omega-Fettsäuren ein potenter Feuchtigkeitsspender.